Das nächste Heimspiel wird Präsentiert von 

Das Gewaltproblem im Amateurfußball soll gelöst werden

Am Wochenende kam der Förderverein für Sport und Kultur in Essen zusammen, um über ein leidiges Problem zu diskutieren: 
Gewalt im Essener Amateurbereich.

 

In dem Förderverein für Sport und Kultur, kurz FSK, haben sich fünf Vereine aus Essen zusammengeschlossen: 
Yurdumspor, Barisspor, Türkiyemspor, Alanyaspor und Fatihspor. 
Die meisten Mitglieder dieser Vereine haben einen Migrationshintergrund. 
Innerhalb des FSK wird über Probleme und Anliegen gesprochen, die den Teilnehmern unter den Nägeln brennen.

 

Auf dieser Sitzung gab es jedoch ein übergeordnetes Thema über das es zu reden galt: Gewalt im Fußball. 
Laut dem 1. Vorsitzenden, Ali Mumcu, ist es höchste Zeit Lösungen zu erarbeiten: "
Leider ist Gewalt im Essener Amateurbereich ein immer größeres Problem. 
Bedauerlicherweise sind auch Mitglieder unserer Vereine negativ aufgefallen. 
Deshalb hielten wir es nun für dringend nötig, diese Problematik anzugehen. 
Denn ich möchte betonen, dass wir uns ganz klar von jeglicher Form von Gewalt distanzieren, sei es auf oder neben dem Spielfeld."

 

Aus diesem Grund wurden bei dieser Zusammenkunft einige Möglichkeiten besprochen und auch schon zum Teil umgesetzt. 
Mumcu erklärt: "Es wurden einige Wege zur Problemlösung besprochen und abgewogen. 
Wir haben uns darauf geeinigt, mit allen Vereinen einen Kurs gegen Gewalt und Aggressionen zu besuchen. 
Desweiteren haben wir Banner entworfen, die wir in allen Stadien unserer Mitglieder aufhängen werden. 
Auch werden wir uns noch mehr mit den Problemen vor Ort auseinandersetzen und versuchen zu helfen."

 

Mumcu glaubt an einen positiven Effekt dieser Aktionen: "Wahrscheinlich gibt es kein Patentrezept, 
um dieses Problem für immer aus der Welt zu schaffen. Aber wir sind davon überzeugt, 
dass unsere Aktionen ein Schritt in die richtige Richtung sind und vielleicht sogar den kompletten Fußball in der Region bereichern können. 
Das ist unser Ziel."

Quelle: Reviersport

Enes Uzun und Alperen Celebi wechseln zu Yurdumspor


Wir freuen uns unsere beiden Neuzugänge vorzustellen.
Ab sofort spielen Enes Uzun und Alperen Celebi für Yurdumspor Essen.
Enes Uzun kommt vom DJK TuS Rotthausen wo er ebenfalls in der Kreisliga A spielte.
Er ist ein sehr talentierter Spieler der in der Abwehr und im Mittelfeld einsetzbar ist.
Seine stärken ist sein linker Fuß und seine Größe von 1,90 m welches ihn auch sehr Kopfballstark macht.
Er kann die komplette linke Seit spielen.
Unbekannt ist er den Fans von Yurdumspor nicht. Vor zwei Jahren spielte er schon einmal im Trikot von Yurdumspor.

Alperen Celebi der von YEG Hassel kommt ist ebenfalls ein Abwehrspieler der auch im Mittelfeld Akzente setzen kann.
Auch er ist sehr Zweikampf Stark und hat ein besonders Auge im Spielaufbau aus der Abwehr heraus.
Bei YEG Hassel spielte er in der Kreisliga A und kann auch mehrere Einsätze in der NRW Liga für YEG Hassel vorweisen.
Er spielte unter anderem auch bei SG Wattenscheid 09 wo er auch unter dem Trainer Christoph Klöpper in der Regional Liga zu Einsätzen kam.

Somit haben wir mit Enes und Alperen eine Lücke in der Abwehr schließen können
und wünschen den beiden eine Erfolgreiche Rückrunde.

Yurdumspor Essen sagt Danke 

Mit der Winterpause fängt auch die Wechselperiode an.
Folgende Spieler haben uns in der Winterpause verlassen:

Samet Bas
Tufan Gebes
Salahadin Ismail "Sahne"
Quendrim Kuci "Dimi"
Caglar Marankoz    
Mikail Mumcu
Erkan Özpay
Yusuf Tepeci
Yakup Tepeci

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal ganz Herzlich 
bei euch für euren Einsatz und Hingabe für die Mannschaft bedanken 
und wünschen euch auf eurem Sportlichem Weg viel Erfolg.

Yurdumspor eine Runde weiter

In der Qualifikation zur Hallen Meisterschaft konnten wir uns mit einem Sieg und einem Unentschieden für die nächste Runde qualifizieren. 
Beim ersten Spiel gegen DJK Katernberg erzielten wir ei 2-2 Unentschieden.
Die Tore erzielten Bilal Alllouche und Enver Ceylan

Das zweite Spiel gegen Blau-Gelb Überruhr haben wir mit 3-1 verloren.
Das Tor für uns machte Gökhan Azgin

Das dritte Spiel haben wir gegen Winfried Huttrop mit 4-2 gewonnen.
Die Tore machten 2x Bilal Allouche, Gökhan Azgin und Enver Ceylan.

Somit haben wir uns für die Vorrunde am 14.01.2017 Qualifiziert.
Auf zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.

 

Sponsoren
Anschrift und Kontakt

Anschrift

Yurdumspor Essen
Postfach 130 120
45291 Essen

Kontakt

Aydin Bas
Koordination Spielbetrieb
0151-18418619